Mobilität

Die Eurodistrikte äußern sich über die Maut

In seiner Sitzung vom 30. März hat der Rat des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau das Thema Maut diskutiert. Die vier Eurodistrikte des Oberrheins wenden sich gemeinsam an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, sowie an Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Ministerin Doris Ahnen. Sie fordern, die „Besonderheiten am Oberrhein und die erheblichen negativen Auswirkungen der Infrastrukturabgabe zu berücksichtigen“, da es aus der Sicht der Eurodistrikte unerlässlich ist, „dass in den grenzüberschreitenden Gebieten der Eurodistrikte mautfreie Zonen oder andere wirksame Ausnahmetatbestände geschaffen werden“.

Sie können HIER den Brief erhalten.

Downloads

AnhangGröße
PDF icon Brief zur Infrastrukturabgabe146.92 KB

aktuell

Auch bei der diesjährigen Oberrheinmesse (30. September bis 8. Oktober 2017) in Offenburg war die Expertengruppe Prävention und Sicherheit des Eurodistriktes wieder vertreten.

Am 12.10.2017 organisiert die Stadt Straßburg die zweite Ausgabe der Gesundheitstagung „

Als Maßnahme gegen Feinstaubbelastung und hohe Ozonwerte führt die Eurométropole Straßburg am 1.