Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Eurodistrikt-Berufsprofiling - 2019

Viele Schulabgänger, ob Deutsche oder Franzosen, stehen jedes Jahr vor der Frage: Was mache ich nach der Schule – Ausbildung oder Studium? Den meisten fällt eine konkrete Antwort schwer.

Daher bietet der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau zur Unterstützung der beruflichen Orientierung auf dem Arbeitsmarkt den Schulen auf seinem Grenzgebiet seit dem Jahr 2016 die Möglichkeit, im Klassenverband an einem Berufsprofiling teilzunehmen.

Dabei handelt es sich um ein wissenschaftlich fundiertes Testverfahren, das vom Institut für Berufsprofiling in Stuttgart entwickelt und u.a. von der IHK Südlicher Oberrhein genutzt und im Auftrag des Eurodistrikts für die französischen Schulen angepasst wurde. Der Test prüft in etwa drei Stunden alle berufsrelevanten Merkmale der Schülerinnen und Schüler. Sie werden außerdem auf ihre intellektuellen, beruflichen, akademischen, sozialen und sprachlichen Fähigkeiten, Verhalten, Neigungen, Interessen und Qualifikationen geprüft.

Die Ergebnisse werden mit über 300 Berufsprofilen und 100 Studiengängen abgeglichen. Der Test liefert dann den jungen Erwachsenen klare Ergebnisse für ihre berufliche Orientierung. Sie erfahren Details über ihre persönlichen Stärken und Schwächen und erhalten auch konkrete Berufsvorschläge, die in einem Zertifikat aufgelistet und bei einem potenziellen Arbeitgeber als Orientierungs- und Einstellungshilfe vorgelegt werden können.

Um das Angebot auch über Schulklassen hinaus zu erweitern, ist der Eurodistrikt im Jahr 2019 eine Partnerschaft mit der IHK Südlicher Oberrhein eingegangen, so dass der Test nun auch Einzelpersonen aller Altersklassen angeboten werden kann.

Die Teilnahme ist jeweils kostenlos.

 

ANSPRECHPARTNER UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN 

Schulklassen

  • aus der Eurometropole Straßburg, dem Gemeindeverbund Canton d’Erstein und dem Landkreis Ortenau (für diese Gruppen s. untenstehende Teilnahmebedingungen) sowie aus dem Gebiet Centre-Sud Alsace wenden sich an Frau Camille STREHL vom Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau: Tel: 07851 899 75 13, E-Mail: profiling@eurodistrict.eu.

  • aus dem Landkreis Emmendingen, dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und der Kreisstadt Freiburg wenden sich an Herrn Andreas KLÖBLE der IHK Südlicher Oberrhein : Tel: 0761 38 58 127, E-Mail: andreas.kloeble@freiburg.ihk.de

Einzelpersonen

  • aus dem französischen Gebiet wenden sich an Frau Camille STREHL vom Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau: Tel: 07851 899 75 13, E-Mail: profiling@eurodistrict.eu

  • aus dem deutschen Gebiet wenden sich an Herrn Andreas KLÖBLE der IHK Südlicher Oberrhein: Tel: 0761 3858 127, E-Mail: andres.kloeble@freiburg.ihk.de

  • Die nächsten Test-Termine für Einzelpersonen sind unter diesem Link einzusehen. 

 

BEFRAGUNG DER UNTERNEHMEN  

Eine Teilnahmebedingung für die Klassen des Eurodistrikts ist eine Betriebsbesichtigung auf der anderen Rheinseite. In diesem Rahmen möchte der Eurodistrikt ermitteln, welche Unternehmen Betriebsbesichtigungen für Schulklassen anbieten, so dass die SchülerInnen das Eurodistrikt-Gebiet und verschiedene Berufsfelder kennenlernen und sich besser auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten können.

Interessierte Unternehmen, die Betriebsbesichtigungen oder Praktika- und Ausbildungsstellen anbieten, sind herzlich eingeladen HIER an einer Befragung teilzunehmen, um sie entsprechend ihres Angebots leichter mit Schulklassen in Kontakt setzen zu können.   

 

Schauen Sie sich hier die Reportage über die beiden ersten Schulen an, die am Start des Eurodistrikt Berufsprofiling teilgenommen haben.

 

*Centre-Sud Alsace : Pays de l’Alsace Centrale, Grand Pays de Colmar, Pays Rhin Vignoble Grand Ballon, Pays de la Région Mulhousienne