Umwelt

Grenzüberschreitende Geothermie-Konferenz am 01/03/2018

Die Energiewende geht uns alle an! Die Herausforderungen durch den Klimawandel und knapp werdende fossile Ressourcen sind von hoher Aktualität. Eine potentielle Lösung für die Wärme- und Stromerzeugung ist die Nutzung der geothermischen Energie unter unseren Füßen. Wie genau dies in unserem gemeinsamen Gebiet umgesetzt wird und umgesetzt werden kann, ohne Risiken einzugehen, haben wir im Rahmen einer grenzüberschreitenden Konferenz diskutiert. 

„Geothermieprojekte am Oberrhein: welche Chancen, welche Risiken?“

am Donnerstag, den 1. März 2018 von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Oberrheinhalle Messe Offenburg-Ortenau

Schutterwälder Straße 3, 77656 Offenburg.

 

Die GeoTHERM ist Europas größte Fachmesse mit über 190 Austellern, die sich sowohl oberflächennaher als auch tiefer Geothermie widmet. Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau, TRION-climate e.V. und der Verband AFPG organisierten die Konferenz am Rande dieser Messe, um nicht nur die Experten, sondern alle Bürgerinnen und Bürger unseres grenzüberschreitenden Gebietes über das Thema zu informieren und Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich zu äußern.

Experten stellten den ca. 150 Teilnehmern aktuelle Projekte sowie Projekte, aus denen bereits Lehren gezogen werden können, vor und in der Podiumsdiskussion debattierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Unternehmen und Bürgervereinen.

 

Das Programm  sowie die Präsentationen finden Sie im Downloadbereich.