Bildung & Zweiprachigkeit

KM Solidarité - 2019

Auch dieses Jahr mobilisieren sich erneut 122 Schulen beiderseits des Rheins (Fegersheim, Illkirch-Graffenstaden, Lipsheim, Ostwald, Schiltigheim und Straßburg auf der französischen Seite und Achern, Kehl, Lahr, Meißenheim, Oberkirch und Offenburg auf der deutschen Seite), um am 13. und 14. Mai 2019 am KM Solidarité teilzunehmen. 

Insgesamt sind für die beiden Tage über 23.500 Schulkinder eingeschrieben, von denen 4000 deutsche und französische Fünftklässler im Garten der Zwei Ufer laufen werden.  

Vergangenes Jahr haben die jungen Sportler mit insgesamt 39.317 km zurückgelegt, was fast einer Runde um die Erde entspricht (Erdumfang: 40.075 km) und damit 9.163 € Spendengelder erlaufen! Auch in diesem Jahr heißt es im gemeinsamen Engagement für den guten Zweck wieder auf zu einer neuen Runde um die Erde!

 

Ablauf KMS 2019

Am Montag, den 13. Mai versammeln sich die deutschen und französischen Grundschulkinder zum gemeinsamen Laufen in ihren Schulen oder nahe gelegenen Parks und Sportstadien. 

Am Dienstag, den 14. Mai geht es für die Schulkinder der 5. Klassen in den Garten der Zwei Ufer, dem symbolischen Ort der Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland. Am Rande des Laufs werden mehr als 20 sportlich-spielerische Workshops zur Sensibilisierung für die Thematik Behinderung oder die deutsch-französische Freundschaft angeboten. Neben den Städten sind auch Vereine und Verbände aus dem Eurodistrikt dabei, die den Kindern die Möglichkeit geben Neues zu entdecken (s. Workshopliste unten). Als Symbol für ihren Einsatz erhalten die Kinder pro Lauf eine „KM Solidaritätsmünze“, die sie vor der Rückfahrt in eine große Urne werfen. Eine Geste, die die erlaufenen Spenden symbolisiert.

Die Spenden gehen jedes Jahr gleichermaßen an eine deutsche und eine französische Einrichtung, die sich für kranke oder behinderte Kinder einsetzen. Dieses Jahr wird der Erlös an den französischen Verein ARAHM und den Förderverein Freunde der Carl-Sandhaas-Schule aus Haslach gehen.

 

Spendenempfänger

Der Verein ARAHM betreut und unterstützt Menschen mit körperlichen Behinderungen in medizinischer, schulischer und sozialer Hinsicht. Dabei wird besonders die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen gefördert. Täglich nimmt ARAHM mehrere hundert junge Menschen in seinen Institutionen, insbesondere in Straßburg und Illkirch, auf. Mit der Spende werden 2019 zwei Ferienprojekte in Cornimont und Erckartswiller finanziert. Siehe: www.arahm.fr

Der Förderverein „Freunde der Carl-Sandhaas-Schule“ unterstützt seit 2013 die sonderpädagogische Carl-Sandhaas-Schule aus Haslach im Kinzigtal, die die Integration von Kindern mit geistigen Behinderungen in die Gesellschaft fördert. Durch Aktionen und Spenden finanziert der Förderverein therapeutische Angebote, Ausflüge und Projekte, wie den Bau einer barrierefreien Schulküche und die Gestaltung der Außenspielräume. Mit der Spende sollen weitere Projekte anlässlich des 50. Jubiläums der Schule finanziert werden. Siehe: www.carl-sandhaas-schule.de

 

Sponsoren

Finanziell unterstützt wird er KM Solidarité dieses Jahr von verschiedenen engagierten Sponsoren, die zusammen eine Spende in Höhe von insgesamt 2.800 € beisteuern. Wir sagen herzlichen Dank an

-        Herrenknecht AG

-        DALIM Software GmbH

-        Badische Stahlwerke GmbH

-        MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG

 

Mit Sachspenden unterstützen uns außerdem

-        SAPAM: Spende von 3.000 Früchten zur gesunden Verpflegung der Schulkinder vor Ort.

-        Europa-Park und Banque populaire: Spende von jeweils 300 Geschenken für die jungen Sportler, die nach jedem Lauf auf die Bühne geholt werden.

 

 

Workshops

Ein großes Dankeschön geht zudem an die zahlreichen Vereine und Animateure für die angebotenen Workshops: 

Verein / Struktur

Workshop

Comité UNICEF du Bas-Rhin

Workshop über die Grundrechte von Kindern mit Quizz « Fotosprache »

Jugendinformationszentrum über europäische Institutionen  

Spiel Europakarte

Stadt Straßburg: Schulgesundheitsdienste in Kooperation mit dem Sehbehindertenverband „Association des Amis malvoyants“

Sinnesparcours mit verbundenen Augen und Fahrradtandem

CAAPS, Programm zur Gesundheitsförderung der Académie de Strasbourg (Schulaufsichtsbehörde)

 

Ernährungsstaffellauf

Leichtathletikverband Bas-Rhin

Sportspiele (Sensibilisierung für Behinderungen)

Stadt Achern: Abteilung Soziales, Kultur und Sport

« Fröbelturm »

Stadt Ostwald           

Staffellauf (Sensibilisierung für Behinderungen)

Eurodistrict Strasbourg-Ortenau

Deutsch-französisches Spiel „Karambolage"

Stadt Straßburg: Sportabteilung

2 Parcours mit verbundenen Augen, 2 Staffelläufe, Völkerball

USEP

Sportsensibilisierung

Stadt Oberkirch: Abteilung Jugend

Schlappenfussball

Strasbourg Eurométropole Handball S.A.S.

Handball

Sportfakultät Strasbourg

Hindernislauf

Downloads