Bürgerbeteiligung

Neuer Start des Eurodistrikt-Mikroprojektefonds ab 2017

Der Rat des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau und das Europäische „INTERREG-Programm“ haben die Einrichtung des Mikroprojektefonds Oberrhein beschlossen.

Um grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu einem wirklichen Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und nicht nur der öffentlichen Einrichtungen zu machen, haben das INTERREG-Programm und die vier Eurodistrikte des Oberrheins die Neuauflage des Mikroprojektefonds vorbereitet. Der Fonds wird insbesondere grenzüberschreitende Projekte in den Bereichen Kultur, Zweisprachigkeit, Jugend, Sport, Gesundheit, Mobilität und Umwelt finanzieren.

Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen Mitteln Initiativen aus der Zivilgesellschaft, insbesondere der Vereine, die nächsten drei Jahre unterstützen können. Sie sind es, die unser grenzüberschreitendes Gebiet durch ihr Engagement greifbar machen. Ich bin davon überzeugt, dass wir damit viele gute Ideen fördern werden", so der Präsident des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau Frank Scherer.

Für die Mikroprojekte steht für einen Zeitraum von insgesamt drei Jahren (2017-2019) ein Gesamtbudget von 1.200.000 Euro zur Verfügung, zu gleichen Teilen aufgeteilt zwischen den vier Eurodistrikten des Oberrheins: Strasbourg-Ortenau, Pamina, Freiburg/Süd-Zentrales Elsass und dem Trinationalen Eurodistrikt Basel. Im Vergleich zu den vorherigen Fonds profitieren Projekte von vereinfachten Förderkriterien und mehr Unterstützung mit einer Kostenrückerstattung von bis zu 60% für ein Budget in Höhe von 5.000 bis 67.000 Euro. Am 1. Dezember wurde dieses Förderinstrument bereits vom Rat des Eurodistrikts und am 8. Dezember nun auch von den Mitgliedern des INTERREG-Programms verabschiedet.

Damit eine größtmögliche Anzahl von Akteuren der Zivilgesellschaft von dem Fonds profitieren kann, haben sich die vier Eurodistrikte für die Beratung und Unterstützung der Projektträger zusammengeschlossen und dafür eine neue Projektkoordinierungsstelle geschaffen. Unter der Federführung der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau wird der Fokus auf drei Bereiche gestellt:

  • Den Mikroprojektefonds mittels publikumswirksamer Großveranstaltungen besser bei den Bürgerinnen und Bürgern bekannt machen;
  • In thematischen Sitzungen Projekte für die Zivilgesellschaft in den einzelnen Eurodistrikten zu entwickeln (Thema der nachhaltigen Entwicklung im Jahr 2017, Sport im Jahr 2018 und Musik-Tanz im Jahr 2019);
  • Unterstützung der Projektträger bei der Suche von Projektpartnern, Hilfe bei der Antragstellung und administrativer Projektabwicklung.