Abschiedsdinner — Oberrheinhalle / Offenburg

Allemand
Vendredi, 12 Octobre, 2018 20:00 - 21:50 Uhr  —  Offenburg < Retour
Théâtre, Performance
Es ist eines dieser Spiele, das die Erfolgreichen und Hochgebildeten in ihren schicken Lofts gerne spielen. Es heißt: Wie optimiere ich meine zwischenmenschlichen Beziehungen? Oder frei übersetzt: Wie werde ich alte Freunde los, die nicht mehr „effektiv“ sind? Solche, die mittlerweile zu lästig sind, zu anstrengend und die einen beruflich / gesellschaftlich nicht mehr weiterbringen … Eine Variante dieses Spiels ist das „Abschiedsdinner“: Man lädt den Betroffenen ein letztes Mal ein, verbringt einen netten Abend mit ihm, ehe man ihn kalt abserviert. Wobei die eingeladene Person natürlich nichts davon weiß – was
das Amüsement nur erhöht. Peter und Katja, gut situiert, zielstrebig, intellektuell, haben Anton eingeladen. Peters einstiger Mentor ist ein Querdenker, schusslig, schwierig, exzentrisch – aber klug! Nach kaum zehn Minuten hat er seine geschockten Gastgeber entlarvt. Sozusagen als Sühne schlägt er ihnen eine Therapiestunde vor – mit ihm, dem Hyper-Neurotiker, als Therapeut …Ingolf Lück ist der perfekte Darsteller für eine schräge Figur wie Anton, und er spielt diesen unkonventionellen Egomanen mit Lust und Hingabe. Der Schlagabtausch zwischen ihm und seinen Kontrahenten René Steinke und Saskia Valencia alias Peter
und Katja ist entlarvend. Es geht um den Sinn von Freundschaft, um ihren Wert: Ist der eher ideell oder materiell – oder doch ganz anders? So ganz nebenbei macht das brillante Autorenduo Mathieu Delaporte und Alexandre de la Patellière uns klar, dass die Welt ohne solche anstrengend-liebenswerten Spinner wie Anton eine recht fade Sache wäre.

Schutterwälder Straße, Messegelände 77656 Offenburg

 Voir l'événement sur Ortenaukultur.de