Prävention und Sicherheit

In einem deutsch-französischen Gebiet wie dem des Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau unterliegen auch die Themen der Prävention und Sicherheit einer grenzüberschreitenden Überlegung. Trotz oft gemeinsamer Fragestellungen und Herausforderungen beiderseits des Rheins können die Ländergrenzen, gerade hinsichtlich der Bekämpfung und Ahndung von Kriminalität, noch ein Hindernis für ein gemeinsames Vorgehen darstellen.

Wichtig ist vor diesem Hintergrund zunächst einen moderierten Rahmen für den grenzüberschreitenden Informationsaustausch bereitzustellen, in dem heikle Themen mit teils unterschiedlichen Rechtslagen in beiden Ländern offen und vertraulich miteinander angesprochen werden können. Zu diesem Zweck führt der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau seit 2011 eine Expertengruppe Prävention & Sicherheit, in der deutsche und französische Vertreter:innen von Polizei, Police, Gendarmerie, den Städten Straßburg, Kehl und Oberkirch, den Staatsanwaltschaften, der Präfektur Bas Rhin der Region Grand Est sowie dem Gemeinsamen Zentrum der deutsch-französischen Polizeizusammenarbeit regelmäßig an sicherheitsrelevanten Fragestellungen für das gemeinsame Gebiet arbeiten. 

menu colonne droite

aktuell

Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau sieht sich seit einiger Zeit zunehmend mit der wachsenden Na

Foto: (c)Pixabay:Wikilmages

Hier geht’s zum Geschäftsbericht 2021 des Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau, der Ihnen wie jedes J