Bildung und Zweisprachigkeit

Das Thema Bildung betrifft insbesondere junge Menschen und stellt zugleich die Basis unserer Zukunft dar. Mehrsprachigkeit ist die Grundlage für Kommunikation und Kooperation über die Grenzen hinweg. Im Rahmen des letzten Eurodistriktkonvents wurden diese beiden Themen als Prioritäten festgelegt. Hierauf aufbauend hat der Eurodistrikt seine Strategie für Zweisprachigkeit und Bildung entwickelt.

Mit seinem grenzüberschreitenden Territorium ist der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau direkt vom Thema der Mehrsprachigkeit betroffen. Um seine eigene Sichtbarkeit zu erhöhen und um Jugendliche dazu zu bewegen, sich in ihrem Nachbarland aus- und weiterzubilden und damit ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu steigern, organisierte der Eurodistrikt im November 2013 ein Forum zum Thema Zweisprachigkeit und berufliche Ausbildung in Offenburg.

Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau unterstützt grenzüberschreitende Schüleraustausche und Projekte zur Förderung von Zweisprachigkeit.

Märchenhaft, zweisprachig und cool: Die Zwillingsbrüder Felix und Till Neumann verbinden HipHop, Märchen und Pädagogik für die Schüler des Eurodistrikts.

Gemeinsames Theaterprojekt von Schülern des Grimmelshausen-Gymnasiums (Offenburg) und des Lycées Marcel Rudloff (Strasbourg)

Neue Dynamik für den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt.

Der Eurodistrikt unterstützt den Verein "Les Misela" für den Umzug der französische "ABCM" Schule von Bindernheim nach Kappel-Grafenhausen.

aktuell

Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau hat eine Praktikumsstelle zu vergeben.

Mit einem großen Fest auf beiden Seiten des Rheins feiern Straßburg und Kehl am Samstag,

Was macht der Eurodistrikt? Das können Sie in unserem Geschäftsbericht 2016 entdecken.