Mobilität

Die grenzüberschreitenden Verkehrsmöglichkeiten für seine Einwohner zu verbessern ist ein wichtiges Ziel des Eurodistrikts. Der Ausbau der Angebote im öffentlichen Nahverkehr wurde auch von den Teilnehmern des ersten Eurodistriktkonvents als Priorität definiert.
Die Verlängerung der Straßburger Tram bis nach Kehl ist eines der wichtigsten Projekte im Bereich der grenzüberschreitenden Mobilität. Die erste Etappe (bis zum Bahnhof Kehl) wurde im April 2017 fertiggestellt. Ende 2018 soll die Tram dann bis zum Rathaus Kehl fahren. Die Erweiterung wird begleitet von zweisprachiger Beschilderung und Information der Bevölkerung. Der Eurodistrikt beteiligt sich an der zweisprachigen Ausführung des Projektes und stellt damit sicher, dass sich alle Bürger mit einem effizienten Verkehrsmittel selbstständig im Nachbarland fortbewegen können.

Das andere wichtige große Projekt für den Eurodistrikt ist die Buslinie zwischen Erstein und Lahr, die er im April 2017 für die Grenzgänger eingerichtet hat.

Generell befasst sich der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau damit, sein Territorium möglichst attraktiv und einfach zugänglich zu machen. Dies hängt vor allem von einer auf die Bedürfnisse der Bevölkerung abgestimmten Verkehrsinfrastruktur ab. Der Weg über die Grenze soll im Alltag kein Hindernis mehr darstellen, egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder während der Freizeit. Der Eurodistrikt führte deshalb eine Verkehrsstudie durch, die die Zugänglichkeit seines Territoriums und die gegenseitige Abstimmung des deutschen und französischen Nahverkehrsnetzes zum Gegenstand hatte. Diese kann auf dieser Webseite heruntergeladen werden und die Expertengruppe des Eurodistrikts arbeitet an der Umsetzung der darin formulierten Empfehlungen.

menu colonne droite

aktuell

Wir laden Sie dazu ein, mit uns die schöne Landschaft des Eurodistrikts zu entdecken und dabei den Genuss des Radfahrens und der Bewegung mit dem Probieren lokaler Produkte zu ve

Für eine Stärkung der Jugendbeteiligung auf seinem Gebiet lud der Eurodistrikt jungen Menschen bis 25 Jahre zum Bürgerkonvent und zur gemeinsamen Diskussion über zukünftige Projekte in den

Im Rahmen einer öffentlichen Feier am Donnerstag, den 1.