Bürgerbeteiligung

Der Eurodistrikt entwickelt sich dank seiner Einwohner. Verschiedene Angebote ermöglichen die Beteiligung der Bürger beider Seiten des Rheins.

Der Eurodistriktkonvent ist ein Bürgerdialog zwischen deutschen und französischen Politikern und Einwohnern. Dieses Treffen ermöglichte es, neue Ideen für grenzüberschreitende Projekte zu entwickeln und gemeinsam mit Einwohnern der Communauté Urbaine de Strasbourg und des Ortenaukreises die zukünftige Ausrichtung des Eurodistrikts festzulegen. An kleinen Tischen zu jeweils acht Personen erörtern die Teilnehmer verschiedenste Themen. Die Ergebnisse werden schließlich in einem Abschlussbericht zusammengefasst und dem Rat des Eurodistrikts vorgelegt.

Weiterhin bietet der Eurodistrikt seinen Bürgern seit März 2013 regelmäßig die Möglichkeit, ihre Meinung durch die Teilnahme an Onlinevotings kund zu tun.

Die Internetseite des Eurodistrikts beinhaltet eine partizipative Plattform zur gegenseitigen Vernetzung grenzüberschreitender Akteure, sie verbessert den Austausch mit den Einwohnern und ermöglicht es, neue Projektideen zu generieren.

menu colonne droite

aktuell

Als Maßnahme gegen Feinstaubbelastung und hohe Ozonwerte führt die Eurométropole Straßburg am 1. November 2017 eine Umweltplakette für motorisierte Fahrzeuge ein.

Luftverschmutzung ist ein Phänomen, das die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger im Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau beeinträchtigt und das schwer zu fassen ist, da man sie meistens nicht „sehen“ k

Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau hat eine Praktikumsstelle zu vergeben.